Produkty

Keramische Heizbänder

 

Wir produzieren keramische Heizbänder für die Erwärmung von Zylinderflächen, Flächen mit Ausnahme von Kreisprofilen, gem. Anforderungen des Kunden.

Falls es im Hinblick auf Abmessungen oder der Spannung und Leistung herstellbar ist, ist diese Technologie bei höheren Arbeitstemperaturen und bei leichter Oberflächenbelastung im Gegensatz zu den Glimmerheizbändern verwendbar. Der Wirkungsgrad des Bandes wird ca. um 15 – 20% durch Einlage von einer mineralischen Isolierungsschicht zwischen Metallummantelung und keramischer Heizeinlage erhöht.  Je nach Größe der Zylinderfläche können sie einteilig oder zweiteilig sein.

 

Spezifikationen

Minimaler Banddurchmesser:  70 mm

Toleranz der zugeführten Leistung:  +5%/-10% (gemessen bei Arbeitstemperatur).

Betriebsspannung: 230V, 230/400V

Maximal empfohlene Arbeitstemperatur 500 °C

Maximale empfohlene Oberflächenbelastung 5-7 W/cm2 (wird nach Arbeitstemperatur und nach Material des geheizten Teiles bestimmt).

Thermoelement Typ „K“ und „J“ kann eingebaut werden.

Fakultativer radialer, tangentialer oder axialer Winkelanschluss.

Bänder_feste_Ausgänge_2

Bänder_Ausgänge_Leiter

Bänder_Klemmleiste

  • Elemente für Befestigung der Temperaturregulation auf Heizbändern – Keramische Heizbänder- zum Download im PDF 

061

Montage

Vor dem Einbau des Heizbandes muss die Zylinderfläche glatt ohne Vorsprünge, vollkommen entfettet und ohne oxidierte Metallteile und andere Unreinigkeiten sein. Das Heizband muss mit einer genügenden Kraft die Zylinderfläche umspannen. Das Nachziehen nach ca. 30 Minuten und 1 Stunde des Betriebs überprüfen. Das Heizband muss vor einer nachträglichen Verschmutzung geschützt werden.