Produkty

Erwärmung von Gasen

In der Praxis handelt es sich am meisten um Lufterwärmung.

Informationen, welche für die Bestimmung der zugeführten Leistung der Heizkörper nötig sind, welche zur Erwärmung von Gasstoffen dienen:

Für den Entwurf einer konkreten Körperform werden folgende Informationen benötigt:

Für weitere Informationen oder Hilfe bei der Lösung von konkreten Heizsituationen können Sie uns gerne kontaktieren.

Die am meisten verwendeten Körper für Gaserwärmung können Sie in unserem Katalog sehen:

Katalog der Körper für Erwärmung von Gasen

 

Verwendete Heizkörper

Rohrheizkörper

Flansche-für-Luft-01Flansche-für-Luft-02Flansche-für-Luft-03

 

Aufgrund der Preis- und Formvariabilität die am häufigsten verwendete Heiztechnik in Öfen, Klimaanlagen, lufttechnischen Einheiten, Heizregistern usw. Die maximal empfohlene Arbeitstemperatur bei der entsprechend ausgelegten spezifischen Oberflächenbelastung der Stäbe (W/cm2) beträgt 750 °C. Es ist möglich, eine Variante von Stäben zu verwenden, die mit Edelstahlband umwickelt sind, wodurch die Wärmeübertragung in den Raum und somit die Lebensdauer des Stabes erhöht wird, oder den maximalen empfohlenen Wert für die Oberflächenbelastung des Stabes für die spezifizierten Arbeitsbedingungen.

Flachrohrheizkörper

Sie werden hauptsächlich in Situationen verwendet, in denen es aus konstruktiven Gründen notwendig ist, elektrische Ausgänge auf einer Stabseite zu haben. Die maximal empfohlene Arbeitstemperatur bei einer geeignet gewählten Oberflächenbelastung des Stabes (W/cm2) beträgt 400 °C oder 750 °C (Anwendung einer anderen Isolierung. Es ist ausschließlich bei folgenden Stabprofilen möglich 9 x 4, 10,5 x 4,5, 13 x 5,5). Es ist möglich, eine Variante von Stäben zu verwenden, die mit Edelstahlband umwickelt sind, wodurch die Wärmeübertragung in den Raum und somit die Lebensdauer des Stabes erhöht wird, oder den maximalen empfohlenen Wert für die Oberflächenbelastung des Stabes für spezifizierte Arbeitsbedingungen.

Heizpatronen

Hochleistungspatronen – angesichts der Tatsache, dass sie fähig sind in den Bedingungen zu arbeiten, wo andere Technologien von Heizstäben nicht genügen (hohe Temperatur, hohe Oberflächenbelastung W/cm2, kleine Abmessungen), werden sie in diesen extremen Fällen verwendet. Sie werden z.B. in Rohrleitungen mit kleinen Abmessungen mit strömender Luft montiert. Es ist möglich, eine Variante von Stäben zu verwenden, die mit Edelstahlband umwickelt sind, wodurch die Wärmeübertragung in den Raum und somit die Lebensdauer des Stabes erhöht wird, oder den maximalen empfohlenen Wert für die Oberflächenbelastung des Stabes für spezifizierte Arbeitsbedingungen.

Mittelleistungspatronen– Werte der verfolgten Parameter d.h. maximale Arbeitstemperatur bei einer konkreten Oberflächenbelastung (W/cm2 ) sind niedriger als bei Hochleistungspatronen. Sie werden auch in Fällen verwendet, in denen lange Stäbe (bis zu 7,5 m) oder der Abschluss von elektrischen Ausgängen auf einer Seite erforderlich sind. Es ist möglich, eine Variante von Stäben zu verwenden, die mit Edelstahlband umwickelt sind, wodurch die Wärmeübertragung in den Raum und somit die Lebensdauer des Stabes erhöht wird, oder den maximalen empfohlenen Wert für die Oberflächenbelastung des Stabes für spezifizierte Arbeitsbedingungen.

Heizbänder

Sie werden in Situationen eingesetzt, in denen eine indirekte Heizung von z.B. Gasleitungen, Heizungen von Ventilen usw. gefordert ist. Sie werden nicht zur direkten Heizung verwendet.

Heizkörper mit offenstehendem Draht

Sehr häufige und für einige Anwendungen (z.B. hohe Betriebstemperatur – bis 1800 °C) die einzige Möglichkeit, das Gas zu erwärmen. Mehr siehe „Heizkörper mit offenstehendem Draht“.

Flachheizkörper mit Glimmerisolierung

Für Lufterwärmung werden sie nicht üblich verwendet.

Verwendete Materialien für Ummantelung der Heizstäbe für Gaserwärmung

  • AISI 321 – Widerstandsfähigkeit des Rohres bis 750 °C
  • AISI 304 – Widerstandsfähigkeit des Rohres bis 650 °C
  • AISI 309 – Widerstandsfähigkeit des Rohres (nicht des Heizstabes) bis 950 °C (trockene Umgebung)
  • INCOLOY 800 – Widerstandsfähigkeit des Rohres (nicht des Heizstabes) bis 1050 °C